Paddelwetter Bucher Stausee

 

 
SUPSTATION

2019er Sic Maui Air Glide Serie

SIC Maui RS 14.0 / SIC Maui Bullet 14.0 / SIC Maui Bullet 17.4

 

 

Die hawaiianische Premium Marke Sic Maui und Ihr Mastermind und Shaper Mark Raaphorst sind für Ihre Hardboards (17" Downwinder, u.a. custom made für Connor Baxter von Starboard) bekannt. Traumhaft schöne und schnelle Boards. Bei uns in Deutschland hat jedoch nicht jeder ausreichend Platz um ein langes Hardoard zu lagern. Für alle, die wie ich schon lange ein Auge auf die schönen SIC Boards geworfen haben, aber genau aus diesem Grund sich noch keines gekauft haben, gibt es jetzt gute Nachrichten. Denn die Shapes der RS und Bullet Serie sind nun auch als aufblasbare Modelle in modernster Fusion Skin Technologie (FST) erhältlich. 

 

Die Allwater Race Shapes der Sic Maui RS Serie gibt es in folgenden inflatable Versionen: 

 

11.0 x 24 Damen und Jugendliche
12.6 x 29 sportlicher Allround Tourer

14.0 x 26 schnelles Raceboard für Training und Wettkampf

14.0 x 28 sportlicher Langstreckentourer

 

Die Touring und Downwind Boards der Sic Maui Bullet Serie gibt es in folgenden inflatable Versionen:

 

14.0 x 28.5 sportlicher Langstreckentourer & Downwinder

17.4 x 26.6 sportlicher XXL Langstreckentourer & Extrem Downwinder

 

 

Worin unterscheiden sich die Boards der RS und Bullet Air Glide Serie?

Die Bauweise und die Ausstatung sind identisch, der Unterschied liegt im Shape (Outline und Rockerlinie). Die RS Boards haben relativ parallel verlaufende Kanten und ein breites Squareheck. Die beiden Bullets haben mehr Aufbiegund (Rocker) am Bug und schmale Pintail Heckformen. Der 14er Bullet hat einen gemässigten Rocker (ca. 5cm mehr als der RS). Der 17.4er Bullet ist ein Downwind und Open Ocean Board mit sattem Bugrocker von ca. 20 cm.

 

 

Vergleichstest: RS 14.0 x 28 vs. Bullet 14.0 x 28.5:

Die beiden 14er der RS und Bullet Serie unterscheiden sich nur marginal voneinander. Rocker und Heckform, bei gleicher länger und fast identischer Breite. Spührt man diese geringen Unterschiede im Shape überhaupt? Ein ganz klares Ja. Der RS ist spührbar Kippstabiler und läuft besser geradeaus. Beim Pivot Turn lässt der RS sich aufgrund der höheren Stabilität auch einfacher wenden als der Bullet. Der Bullet fühlt sich dafür spritziger an und läuft durch das schmale Pintail etwas freier, was sich positiv beim Beschleunigen und der Maximalgeschwindigkeit bemerkbar macht. Fachwasser und Gepäcktouren auf Flüssen sind der ideale Einsatzbereich des RS. Der Bullet ist dafür die erste Wahl für TourenpaddlerInnen die ihr iSUP des öfteren auch mal auf unruhigen Großgewässern wie z.B. dem Ammersee oder auf dem Meer einsetzen wollen. 

 

 

17.4" Bullet Air Glide

Ja, der nur 26.6 breite 17.4er Bullet ist schneller als die beiden 14er, den "länge läuft". Durch den satten Rocker "schweben" die ersten 70cm des Boards nahezu berührungslos übers Flachwasser. Mit dem Top Speed des komplett flachen und noch längeren 18" Starboard All Star Unlimited kann der SIC daher nicht ganz mithalten. Dafür hat der lange Bullet im Vergleich zum Starboard All Star Unlimited eine spührbar höhere Kippstabilität und ist wendiger trotz ebenfalls sehr gutem Geradeauslauf. Mein Resümee: Der Bullet 17.4 ist ein Performance Downwinder mit sehr guten Allroundeigenschaften wodurch er auch als Langstrecken Tourer auf Flachwasser eine sehr gute Figur macht und einen deutlich breiteren Einsatzbereich bietet als das Starboard All Star Unlimited. Übrigens, einen detaillierten Bericht zum 18" Starboard findet ihr ebenfalls in unserem Blog -> Starboard All Star Unlimited

 

Weitere Info´s zu den Sic Maui iSUP Boards findet ihr in unserem -> Sic Maui Shop 

 

Anbei ein paar Bilder der Boards ...

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

 

Paddle-surfer.de PURE SUP PASSION // Stand Up Paddling seit 2012